Schnellsichtung

Genesis Würger & Schleimer Für Mehrwoller

Hintergrundklärung

Die mit der Maske persönliche Beschwerden & Wünsche
Weberwege

Ich sitze hier im Sonnenfeld

und webe fleißig weiter,

damit euch auch die Welt gefällt,

mit flinken Fingern, heiter.

Mein Haar, wieder kurz geschnitten,

glitzert golden in dem Licht,

um Fügsamkeit werd’ ich es bitten,

sonst hält es für den Teppich nicht.

Ich webe eifrig, ohne Ende,

und spinne eure Wege,

flink wandern meine alten Hände,

über Webstuhl-Stäbe.

Langsam wird des Weg’s Gestalt,

geformt und fest verwoben,

und ohne jegliche Gewalt

in die Welt geschoben.

Meine goldnen Webarbeiten

pflastern jede Straße,

um wie ein Strom sie hinzuleiten,

bis in jede Gasse.

Mein schimmernd feines Haar,

ist wie ein Netz gezogen,

das Wunderwerk, das ich einst war,

hat Schicksalsstränge nun durchwoben.

14.12.10 00:06
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de